„Candice Fox“: Lesung in Berlin

English Theatre Berlin, Fidicinstrasse 40, 10965 Berlin, Freitag, 16. März 2018, 20:00 Uhr

Candice Fox stellt ihre Archer & Bennett-Trilogie Hades, Eden, Fall vor und liest aus ihrem aktuellem Thriller Crimson Lake

Moderation: Günter Grosser
Lesung des deutschen Textes: Uve Teschner

Eintritt: 8 Euro

Mehr Informationen gibt’s auf der Homepage des Suhrkamp Verlages.

„Seemannsgeschichten am Horizont“ Lesung zu Sagen und Märchen in Potsdam

Urania „Wilhelm Foerster“ Potsdam e.V., Gutenbergstr. 71 – 72, 14467 Potsdam, Samstag, 13. Januar 2018, 20:00 Uhr

„Seemannsgeschichten am Horizont: Klassische Sagen und Märchen von Seefahrern“

Erzähler: Uve Teschner
Musik: Dirk Wilhelm
Beginn: 20.00 Uhr
Teilnehmerpreis: 15,00 Euro (für Mitglieder 10,00 Euro)
Um Anmeldung wird gebeten.

Der Wind heult, die raue See peitscht. Nebel zieht auf. Plötzlich: ein Glühen am Horizont. Die Mannschaft gerät in Panik. Der Kapitän hält seinen Blick fixiert auf das dumpfe Scheinen. Niemand wagt aus-zusprechen, was alle vermuten.

Mehr Informationen gibt’s auf der Homepage des Urania Vereins.

„Der Heiratsantrag“ & „Der Bär“ – zwei Einakter von Anton Tschechow

Lesung_Tschechow_Potsdam

Hausgarten der Familie Foerster, Am Raubfang 6, 14469 Potsdam-Bornim, Samstag, 26. August, 16 Uhr

Gelesen von: Simone Kabst und Uve Teschner
Musik: Hans Hüfler, Saxophon, Waldhorn, Trompete

Zwei Mal Tschechow, zwei Mal Liebe und zwei Mal Katastrophen in einer szenischen Lesung. Die Einakter zeigen mit burleskem Charme die komplizierten und immer wieder neuen Fallstricke der Liebe von völlig verschiedenen Seiten. Immer auf der Kippe zwischen Verliebtsein und Wut, zwischen Sehnsucht und Mord und zwischen Zartheit und Brutalität bewegen sich die Menschen aufeinander zu und stoßen sich auch wieder voneinander ab.

„Das Labyrinth der Lichter“: Uve Teschner liest Carlos Ruiz Zafón

Zafon_Lesung

Prater Garten, Kastanienallee 7-9, 10435 Berlin, Donnerstag, 6. April 2017, 19 Uhr

Carlos Ruiz Zafón kommt nach Berlin und stellt sein neues Buch vor: Das spannende Finale der Barcelona Saga, in dem Zafon die Erzählfäden seiner Weltbestseller DER SCHATTEN DES WINDES, DAS SPIEL DES ENGELS und DER GEFANGENE DES HIMMELS verknüpft. Es liest Uve Teschner.

Spanien in den dunklen Tagen des Franco-Regimes: Ein Auftrag der Politischen Polizei führt die eigenwillige Alicia Gris zurück in ihre Heimatstadt Barcelona. Unter größter Geheimhaltung soll sie das plötzliche Verschwinden des Ministers Mauricio Valls aufklären. In seinem Besitz befand sich ein geheimnisvolles Buch, das Alicia auf schmerzliche Weise an ihr eigenes Schicksal erinnert. Es führt sie in die Buchhandlung Sempere & Söhne. Doch die Antworten, die sie dort findet, bringen nicht nur ihr Leben in allerhöchste Gefahr, sondern auch das der Menschen, die sie am meisten liebt…

„Auf der Spitze der Welt“: Heine-Lesung in Düsseldorf

Nacht der Museen

Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, 40213 Düsseldorf, Samstag, 25. März 2017, 2o Uhr

Es liest Uve Teschner. Kabarett mit Martin Maier-Bode. Konzerte mit SchülerInnen der Clara-Schumann-Musikschule, dem Streichquartt „Les Sirènes“ u. a.

Kurzführungen durch die Ausstellung „Fabelfarben der Romantik und Heckenfeuer der Revolution“ zum Thema »Heine in Paris« 20 Uhr.

Weitere Highlights: Pariser Frauen (Dr. Jan-Christoph Hauschild) 21 Uhr Pariser Maler (Dr. Karin Füllner) 22 Uhr Pariser Leben (Jan von Holtum) 23 Uhr Pariser Freunde (Dr. Sabine Brenner-Wilczek) 24 Uhr Pariser Werke (Christian Liedtke) Performances 20.30 / »Auf der Spitze der Welt« 21.30 Uhr Uve Teschner (»Audible Sprechergott 2016«) liest Heine 22.30/ »Kabarett alternativlos« 23.30/ Martin Maier-Bode (Düsseldorfer 0.30 Uhr Kommödchen) präsentiert sein Solo Konzerte 19 Uhr Heine, Chopin und mehr Schülerinnen und Schüler der Clara-Schumann-Musikschule präsentieren Pariser Werke 20.30/ Les Sirènes (Streichquartett) 21.30/ Musik in den Ausstellungsräumen 22.30 Uhr mit Freya Deiting / Violine, – Dagmara Daniel / Violine, – Christine Hanl / Viola, – Jelena Likusic / Violoncello Führung durch die Ausstellung »Schreibende Paare.

 

Leipziger Buchmesse 2017: Lesung zu „Geister“ von Nathan Hill

geister_nathan_hill

Leipziger Buchmesse, Freitag, 24. März 2017, 16:30 Uhr, Forum Literatur + Hörbuch, Halle 3, Stand B501

Es liest Uve Teschner.

Ein Anruf der Anwaltskanzlei Rogers & Rogers verändert schlagartig das Leben des Literaturprofessors Samuel Anderson. Er, der als kleines Kind von seiner Mutter verlassen wurde, soll nun für sie bürgen: Nach ihrem tätlichen Angriff auf einen republikanischen Präsidentschaftskandidaten verlangt man von ihm, die Integrität einer Frau zu bezeugen, die er seit mehr als zwanzig Jahren nicht gesehen hat. Ein Gedanke, der ihm zunächst völlig abwegig erscheint. Doch Samuel will auch endlich begreifen, was damals wirklich geschehen ist.

Ein allumfassender, mitreißender Roman über Liebe, Unabhängigkeit, Verrat und die lebenslange Hoffnung auf Erlösung, ein Familienroman und zugleich eine pointierte Gesellschaftsgeschichte von den Chicagoer Aufständen 1968 bis zu Occupy Wall Street.

Wer es nicht auf die Leipziger Buchmesse geschafft hat, kann sich hier den Facebook Livestream von Audible anschauen.

„Romantik pur“ – Heine-Rezitationsabend Düsseldorf

Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7-9, 40213 Düsseldorf, Freitag, 4. November 2016, 18 Uhr

Es lesen Irina von Bentheim, Charles Rettinghaus und Uve Teschner.
Moderation: Dr. Sabine Brenner-Wilczek

Der Heine-Rezitationsabend eröffnet den dreijährigen Veranstaltungsreigen „Fabelfarben der Romantik – Heckenfeuer der Revolution“, ein Kooperationsprojekt des Heinrich-Heine-Instituts mit vielen weiteren Partnern aus den Bereichen Literatur und Musik, das von der Stiftung Zukunft NRW gefördert wird.

„Fabelfarben der Romantik und Heckenfeuer der Revolution“ ist eingebettet in die Zukunftsvision der „Straße der Romantik und Revolution“. An historisch bedeutsamen Orten auf der Bilker Straße werden Literatur und Musik, Geschichte und Geschichten allen Altersklassen vermittelt. Die Bewahrung von bedeutendem Kulturgut geht einher mit musealer Präsentation, kulturellen Bildungsangeboten und Aufführungspraxis in Wort und Klang.

Eintritt: 10 Euro (erm. 8 Euro)

 

Lüneburger Krimifestival 2016: Lesung von „Die Schande der Lebenden“ von Mark Billingham

lueneburg

Musikschule der Hansestadt Lüneburg, Sankt Ursula Weg 7, 21335 Lüneburg, Dienstag, 1. November 2016, 20 Uhr

Mark Billingham mit Uve Teschner und Tim Jung

Fünf Menschen bilden eine eingeschworene Therapie-Gemeinschaft. Sie alle sind Verlorene, die gegen unterschiedlichste Süchte ankämpfen und die in ihrem Leben Schande auf sich geladen haben. In ihrer Mitte sitzt der Therapeut Tony und in der Gruppe gibt es nur eine Regel: Nichts von dem, was besprochen wird, darf jemals nach außen dringen. Selbst als ein Mord geschieht, bricht keiner sein Schweigen…

Mark Billingham („Die Lügen der Anderen“) stellt sein neues psychologisches Meisterstück gemeinsam mit dem Hörbuchsprecher Uve Teschner vor.

Der Verlagsleiter des Atrium- Verlages Tim Jung wird moderieren und übersetzen.

Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier.

Braunschweiger Krimifestival 2016: Lesung von „Die Schande der Lebenden“ von Mark Billingham

billingham_10_braunschweig

Komödie am Altstadtmarkt, , Montag, 31. Oktober 2016, 20 Uhr

Mark Billingham mit Uve Teschner und Tim Jung

Fünf Menschen bilden eine eingeschworene Therapie-Gemeinschaft. Sie alle sind Verlorene, die gegen unterschiedlichste Süchte ankämpfen und die in ihrem Leben Schande auf sich geladen haben. In ihrer Mitte sitzt der Therapeut Tony und in der Gruppe gibt es nur eine Regel: Nichts von dem, was besprochen wird, darf jemals nach außen dringen. Selbst als ein Mord geschieht, bricht keiner sein Schweigen…

Mark Billingham („Die Lügen der Anderen“) stellt sein neues psychologisches Meisterstück gemeinsam mit dem Hörbuchsprecher Uve Teschner vor.

Der Verlagsleiter des Atrium- Verlages Tim Jung wird moderieren und übersetzen.

Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier oder hier.