„Quanten Camper Calamari“ Lesung im DAK Servicezentrum Köln

DAK Servicezentrum Köln, Neumarkt 49, 50667 Köln, Mittwoch, 1. Dezember 2021, 19:00 Uhr

Quanten Camper Calamari von Aljoscha Jelinek, gelesen von Uve Teschner

Game-Designer Andy Pinch tritt beruflich und privat auf der Stelle. Da begegnet er der Tramperin Malika und ihrem sprechenden Tintenfisch Humbi. Bezaubert von ihrem Banjo-Spiel, folgt Andy ihr auf eine fantastische Reise durch Raum und Zeit. Doch der Roadtrip im klapprigen Camper ist alles andere als beschaulich: Killer sind Malika auf den Fersen, dahinter steckt ihr Exfreund, der Unsterbliche Stone.

Mit Phantasie, Witz und Tiefgang inszeniert Aljoscha Jelinek eine Verfolgungsjagd, die an Douglas Adams‘ Weltraumfabel Per Anhalter durch die Galaxis erinnert. Schließlich kommt es zum Showdown – und die Freundschaft der Tramper wird auf eine harte Probe gestellt.

Mehr Informationen gibt’s auf der Seite der DAK. Kostenfreie Tickets können auf dieser Seite online reserviert werden.

„Bretonische Idylle“ Lesung beim Mordsharz Festival

Kaiserpfalz, Kaiserbleek 6, 38640 Goslar, Donnerstag, 16. September 2021, 21:00 Uhr

Ein Festival, fünf Tage lang, an vier Orten in drei Bundesländern im Harz. Mordsharz 2021 findet statt und sogar größer als ursprünglich geplant.

Jean-Luc Bannalec / Uve Teschner „Bretonische Idylle“: Malerische Abgründe – Kommissar Dupin ermittelt auf der traumhaften Belle-Île.

Die Hitzewelle hat in diesem August sogar die Bretagne fest im Griff. Keine Aussicht auf Abkühlung für Kommissar Dupin. Und zu allem Überfluss planen die Kollegen auch noch die große Feier seines zehnjährigen Dienstjubiläums. Doch dann wird eines Morgens an der Küste bei Concarneau ein Toter aus dem Meer gefischt, ein Schafzüchter von der legendären Belle-Île. Und ehe Dupin sich’s versieht, befindet er sich an Bord eines Schnellbootes auf dem Weg zur „schönsten Insel der Welt“, wo er schon bald auf tiefste menschliche Abgründe stößt.

Jean-Luc Bannalec ist der Künstlername von Jörg Bong. Er ist in Frankfurt am Main und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten acht Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin wurden für das Fernsehen verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2016 wurde der Autor von der Region Bretagne mit dem Titel »Mécène de Bretagne« ausgezeichnet. Seit 2018 ist er Ehrenmitglied der Académie littéraire de Bretagne. Genau wie das Mordsharz Festival feiert Kommisar Dupin in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Das kann doch wohl kein Zufall sein…

Tickets: 12,- Euro / ermäßigt 10,- Euro

Mehr Informationen gibt’s auf der Seite vom Mordsharz Festival. Tickets können auf dieser Seite online reserviert werden.

Gartenlesung: „Reise um die Welt – Von New York bis Neuseeland“ Geschichten von Mark Twain

Garten am Tiefen See von Wilma Völker, Berliner Straße 44, 14467 Potsdam, Samstag, 24. Juli 2021, 15.00 Uhr und 18.00 Uhr

Schon seit vielen Jahren lädt die URANIA Potsdam jeden Sommer in außergewöhnliche Orte und private Villen-Gärten zu einem ganz besonderen Kulturgenuss ein. Von Mai bis August öffnen Garten-Besitzer in und um Potsdam ihre Pforten für das Publikum. Die Gäste sind eingeladen, schon vor der Veranstaltung im Garten zu wandeln. Schauspieler oder Autoren lesen mit musikalischer Umrahmung aus Klassikern, Neuerscheinungen oder vergessenen Meisterwerken. Ein kleines feines Catering rundet das Angebot ab.

Uve Teschner liest aus „Reise um die Welt – Von New York bis Neuseeland“ von Mark Twain. Musikalisch wird er von Lutz Andres an Gitarre, Schwirrholz und anderen Instrumenten unterstützt.

Zum Inhalt:

Mark Twain zählt zu den am weitesten gereisten Schriftstellern seiner Zeit. Mit seinen Reisebeschreibungen in „Die Arglosen im Ausland“ feierte er 1868 erste große Erfolge. Mit 60 Jahren stand Twain vor dem finanziellen Ruin. Eine Vortragsreise rund um den Erdball sollte Abhilfe schaffen und führte ihn schließlich auf alle Kontinente. Die Abenteuer dieser Reise führte er in „Reise um die Welt“ zu einer schillernden Sammlung von Erlebnissen, Impressionen, humoristischen Geschichten und persönlichen Reminiszenzen zusammen. Wir folgen ihm auf seiner ersten Etappe bis nach Australien und Neuseeland.

Wann:
Samstag, 24. Juli 2021
Beginn: 15:00 Uhr sowie 18 Uhr (Einlass und Catering eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.)

Wo:
Garten am Tiefen See von Wilma Völker
Berliner Straße 44, 14467 Potsdam

Mehr Informationen:
Gibt’s auf der Seite des Urania Vereins.

Tickets:
Eintritt: 15,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro)
Karten nur im Vorverkauf ab sofort in der Geschäftsstelle der URANIA Potsdam.

URANIA „Wilhelm Foerster“ Potsdam e. V.
Gutenbergstr.71/72, 14467 Potsdam
Telefon: 0331/29 17 41,
E-Mail: s.fust@urania-potsdam.de

 

 

Lauscherlounge: „Jekyll, Hyde & Ich (live)“

ufaFabrik, Viktoriastraße 10, 12105 Berlin, Samstag, 30. November 2019, 20:00 Uhr
Live-Hörspiel ‚Jekyll, Hyde & Ich‘

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr präsentiert die Lauscherlounge das schaurig-gruselige Live-Hörspiel „Jekyll, Hyde & Ich“ nun erstmals in der ufaFabrik Berlin.

„Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“, 1886 von Robert Louis Stevenson verfasst, ist eine der berühmtesten Kriminalgeschichten der Weltliteratur. Die Erzählung von Gut und Böse diente dem Autor Christian Gailus als Basis für eine zeitgenössische Interpretation. Die deutschen Stimmen berühmter Hollywoodstars, ein Geräuschemacher und ein Musiker garantieren dem Publikum ein Kopfkino der Extraklasse – und mit Gänsehautgarantie!

Inhalt:
Ein Serienmörder hält London in Atem. Die Polizei tappt im Dunkeln. Chefermittler Garrison bittet den Psychologen Dr. Jekyll um Hilfe, um in die Psyche des Täters einzutauchen und dadurch einen Weg zu finden, ihn zu stoppen. Aber je mehr sich Garrison auf den umstrittenen Jekyll einlässt, desto mehr verliert er den Boden unter den Füßen. Zu spät erkennt er, dass der Trip in die Psyche des Mörders ein Trip in die eigene dunkle Vergangenheit ist …
Altersfreigabe: ab 12 Jahren!

Künstler*innen: Sascha Rotermund, Nora Jokosha, Sabine Arnhold, Elmar Börger, Stefan Krause, Dirk Wilhelm, Robert Lehnert, Uve Teschner

Eintritt: 18,00 – 22,00 Euro
Einlass: 20:00 Uhr

Mehr Informationen gibt’s auf der Seite der Berlin Bühnen.

„Ben Aaronovitch und Uve Teschner“: Lesereise vom 7. bis 11. Oktober

Fünftägige Lesereise und Moderation mit Ben Aaronovitch und Uve Teschner

An fünf aufeinanderfolgenden Abenden lesen Ben Aaronovitch und Uve Teschner aus „Der Oktobermann“.

Zum Inhalt:
Die Mosel wird magisch. Denn auch hierzulande gibt es magische Vorkommnisse! Das deutsche Pendant zu Peter Grant heißt Tobi Winter und arbeitet beim BKA (Abteilung für komlpexe und diffuse Angelegenheiten, sprich Magie). Tobi bekommt es mit seltsamen Bräuchen in den Weinbergen rund um Trier zu tun – und mit einem übernatürlichen Rätsel, das schon Hunderte von Jahren alt ist…Und natürlich hat in dieser Gegend auch die Mosel ein Wörtchen mitzureden, wenn es magisch wird.

Termine der Lesungen:

Montag, 07. Oktober 2019: Kasino Kornmarkt, Kornmarkt 3, 54290 Trier, 20:1 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Seite der Mayerschen Buchhandlung.

Dienstag, 8. Oktober: Buchhandlung Hugendubel, Am Brand 33, 55116 Mainz, 20:30 Uhr
Eintritt: 15 Euro

Mittwoch, 9. Oktober 2019: Buchhandlung Hugendubel, Kürschnerhof 4, 97070 Würzburg, 20:30-22:00 Uhr
Eintritt: 15 Euro

Donnerstag, 10. Oktober: Buchhandlung Hugendubel, Hirschstraße 26 – 30, 89073 Ulm, 20:15 Uhr
Eintritt: 15 Euro

Freitag, 11. Oktober: Buchhandlung Hugendubel, Karlsplatz 11-12, 80335 München, 20:15 Uhr
Eintritt: 15 Euro

Mehr Infos zu den Hugendubel-Veranstaltungen finden Sie auf der Seite der dtv Verlagsgesellschaft.

„Harz“ Lesung beim Mordsharz Festival

Schloß Wernigerode, Am Schloß 1, 38855 Wernigerode, Mittwoch, 11. September 2019, 20:00 Uhr

Feierliche Festivaleröffnungsgala in der Schlosskirche

Ane Riel / Uve Teschner „Harz“:
Liv ist seit dem sechsten Lebensjahr tot, ertrunken in der Brandung. Das zumindest lässt ihr Vater Jens die Behörden glauben. Jens ist ein krankhafter Sammler, getrieben von der Angst, seine einzige Tochter zu verlieren. Und so lebt Liv in der Einsamkeit eines Containers hinter dem Hof, versteckt zwischen selbst gezimmerten Särgen und in Harz konservierten Tieren – ein sorgsam von der Außenwelt abgeschirmtes Leben, ein Leben in der Falle. Meisterhaft erzählt Ane Riel von einer scheinbar verkehrten Welt, in der aus Liebe Obsession wird und aus dem Wunsch nach Sicherheit tödliche Gefahr.

Ticket Eröffnungsgala inkl. Lesungen: Erw.: 20,- Euro / ermäßigt 18,- Euro
Die Online-Ticketreservierung ist nur bis zum 31.08. möglich! Danach sind die Tickets nur noch unter den angegebenen Vorverkaufsstellen zu erwerben!

Mehr Informationen gibt’s auf der Seite vom Mordsharz Festival. Tickets können auf dieser Seite online reserviert werden.

Lauscherlounge: „Dracula (live)“

Waschhaus Potsdam, Schiffbauergasse 6, 14467 Postdam, Freitag, 6. September 2019, 20:00 Uhr
Live-Hörspiel ‚Dracula‘

Oliver Rohrbeck und die Lauscherlounge präsentieren die fesselnde und zeitlose Geschichte des wohl berühmtesten Vampirs der Literaturgeschichte: Graf Dracula als Live-Hörspiel auf der Bühne des Waschhaus Potsdam. Eine Auswahl an hochkarätigen Synchronsprechern, ein Musiker und ein Live-Geräuschemacher entführen die Zuschauer auf eine Reise quer durch Transsylvanien ins Reich des legendenumwobenen Fürsten.

Inhalt:
Graf Dracula, der Fürst der Dunkelheit, verlegt seinen Wohnsitz nach London, um seine unstillbare Gier nach Blut zu befriedigen. Der junge Dr. Seward und sein Lehrmeister Prof. van Helsing kommen ihm auf die Schliche. In einer dramatischen Jagd verfolgen Dr. Seward und Prof. van Helsing gemeinsam mit Anwalt Jonathan Harker und dessen Frau Mina den Jäger der Nacht zurück bis nach Transsilvanien, um ihn auszuschalten.

Die deutschen Stimmen berühmter Hollywoodstars, raffinierte Lichttechnik, ein Geräuschemacher mit zahlreichen Requisiten und ein ausgeklügeltes Soundsystem schaffen eine ganz besondere Kunstform auf der Bühne. Oliver Rohrbeck und sein Lauscherlounge-Team sorgen für einen Hörgenuss der Extraklasse!

Künstler*innen: Oliver Rohrbeck, Detlef Bierstedt, Melanie Pukaß, Erich Räuker, Stefan Krause, Uve Teschner, Jörg Klinkenberg, Dirk Wilhelm

Eintritt: 22,00 Euro (zzgl. VVK-Gebühr)
Einlass: 20:00 Uhr

Mehr Informationen gibt’s auf der Seite der Lauscherlounge.

Gartenlesung: „Billy Budd“ von Herman Melville

Obst- und Blumengarten von Anne und Lutz Andres, Russische Kolonie 12, 14469 Potsdam, Samstag, 31. August 2019, 15.00 Uhr

Schon seit vielen Jahren lädt die URANIA Potsdam jeden Sommer in außergewöhnliche Orte und private Villen-Gärten zu einem ganz besonderen Kulturgenuss ein. Von Mai bis August öffnen Garten-Besitzer in und um Potsdam ihre Pforten für das Publikum. Die Gäste sind eingeladen, schon vor der Veranstaltung im Garten zu wandeln. Schauspieler oder Autoren lesen mit musikalischer Umrahmung aus Klassikern, Neuerscheinungen oder vergessenen Meisterwerken. Ein kleines feines Catering rundet das Angebot ab.

Uve Teschner liest aus „Billy Budd“ von Herman Melville. Musikalisch wird er von Jessyca Flemming an der Harfe unterstützt.

Zum Inhalt:
Vor 200 Jahren wurde Hermann Melville geboren. Sein Roman „Moby Dick“ gehört zu den bedeutendsten der Weltliteratur. Weniger bekannt ist sein letztes Werk „Billy Budd“. Der „hübsche Matrose“ Billy Budd wird 1797 auf das Kriegsschiff Indomitable zwangsrekrutiert. Seine Attraktivität, seine nahezu kindliche Ausstrahlung und das Geheimnis, das ihn als Findelkind umgibt, bescheren ihm viel Sympathie bei der Besatzung und beim Kapitän. Das ruft auch Neider auf den Plan. Man versucht Billy Budd in eine Intrige zu verwickeln. Es kommt zu einer tragischen Begegnung.

Wann:
Samstag, 31. August 2019
Beginn: 15:00 Uhr (Einlass und Catering eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.)

Wo:
Obst- und Blumengarten von Anne und Lutz Andres
Russische Kolonie 12
14469 Potsdam

Mehr Informationen:
Gibt’s auf der Seite des Urania Vereins.

Tickets:
Eintritt: 15,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro)
Karten nur im Vorverkauf ab sofort in der Geschäftsstelle der URANIA Potsdam.

URANIA „Wilhelm Foerster“ Potsdam e. V.
Gutenbergstr.71/72, 14467 Potsdam
Telefon: 0331/29 17 41,
E-Mail: s.fust@urania-potsdam.de

„Perry Rhodan – Das größte Abenteuer“: Livestream-Lesung

Facebook-Livestream, Mittwoch, 10. April 2019, 18:00-19:00 Uhr

Livestream-Lesung mit Uve Teschner auf Facebook
Diesen Mittwoch gibt es endlich den Nachholtermin der Livestream-Lesung mit Uve Teschner. Am 10. April, 18.00-19:00 Uhr liest Teschner aus „Perry Rhodan – Das größte Abenteuer“ von Andreas Eschbach eine Stunde lang im Livestream vom Argon-Verlagssofa!
Der Roman erzählt die Geschichte der Weltraumlegende Rhodan von Anfang an: Perry Rhodans Jugend, seine politischen Eskapaden, seine Abenteuer als Testpilot und die geheime Geschichte der bemannten Weltraumfahrt – eine phantastische Enthüllungsstory! Hier geht es direkt zur Livestream-Veranstaltung auf Facebook.

Mehr Informationen gibt’s auf der Seite von Tor-Online sowie natürlich im Facebook-Event.

„Die Gabel, die Hexe und der Wurm. Geschichten aus Alagaësia.“ Lesung bei der Leipziger Buchmesse

Leipziger Buchmesse, Halle 1, Große Bühne, Stand M400, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig, Samstag 23. März 2019, 12:00-13:00 Uhr

„Christopher Paolini live“
Die Gabel, die Hexe und der Wurm. Geschichten aus Alagaësia. Band 1: Eragon

Beginn: 12:00 Uhr
Der deutsche Text wird von Uve Teschner gelesen.

„Die Gabel, die Hexe und der Wurm“ führt Eragon in ein neues Abenteuer – natürlich mit Drachen!

Sieben Jahre mussten die Fans des Eragon-Epos seit Erscheinen des letzten Bandes warten. Jetzt fügt Christopher Paolini mit „Die Gabel, die Hexe und der Wurm. Geschichten aus Alagaësia“ dem Kosmos rund um Drachenreiter, Elfen und Magie drei neue Geschichten hinzu. Außerdem enthüllt das Buch Auszüge aus der Biografie der unvergesslichen Kräuterhexe und Weissagerin Angela – dieser Teil wurde geschrieben von Angela Paolini, der Schwester des Autors, die ihn zu dieser Figur inspiriert hat.

Es ist ein Jahr her, dass Eragon aus Alagaësia aufgebrochen ist auf der Suche nach dem geeigneten Ort, um eine neue Generation Drachenreiter auszubilden. Jetzt kämpft er mit unendlich vielen Aufgaben: Er muss einen riesigen Drachenhorst bauen, Dracheneier bewachen und mit kriegerischen Urgals, stolzen Elfen und eigensinnigen Zwergen zurechtkommen. Doch da eröffnen ihm eine Vision der Eldunarí, unerwartete Besucher und eine spannende Legende der Urgals neue Perspektiven…

Mehr Informationen gibt’s auf der Homepage der Leipziger Buchmesse und auf der Seite von Random House.