SWR2 Live: „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“

HfG Karlsruhe, Lorenzstraße 15, 76135 Karlsruhe, Sonntag, 12. November 2023, 14:00 Uhr
Live-Hörspiel „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“

Marc-Uwe Klings urkomisches Kinderbuch als Live-Hörspiel!
Inhalt:

Unglaublich, oder? Die Oma hat mit einem „Klick-klick“ das Internet kaputt gemacht. Und zwar das ganze. Komplett, auf der ganzen Welt!

Tiffany, Max und Luisa kommen aus dem Staunen gar nicht mehr raus, denn tatsächlich geht … nichts mehr! Kein Handy, kein Stream, kein Navi. Nix.

Zuerst ist es seltsam, denn plötzlich haben alle Zeit. Sogar die Eltern kommen nach Hause, weil sie nicht mehr arbeiten können. Doch dann wird es richtig gemütlich, obwohl das Internet nicht funktioniert – oder vielleicht auch gerade deshalb.

Es sprechen: Martin Bross, Janina Sachau, Helgi Schmid, Hartmut Stanke, Uve Teschner, Regine Vergeen u.a.

Öffentliche Generalprobe: 11:00 Uhr
Live-Aufführung: 14:00 Uhr

Live-Übertragung auf SWR2 Spielraum und in der ARD.

Mehr Informationen gibt’s auf der Seite des SWR2.

„Das Feuer im Bootshaus“ Lesung beim Mordsharz Festival

Kloster Walkenried, Steinweg 4A, 37445 Wernigerode, Donnerstag, 14. September 2023, 21:00 Uhr

Kristina Ohlsson / Uve Teschner „Das Feuer im Bootshaus“:

Ein brennendes Bootshaus, ein Toter mit einem Geheimnis und ein Mann mit einem gelben
Leichenwagen … August Strindberg ist zurück. August Strindberg ist so glücklich wie schon lange nicht mehr. Sein Secondhand-Laden läuft besser als gedacht, und: August ist verliebt – nämlich in die Kriminalkommissarin Maria Martinsson. Doch dann bricht in seinem neuen Heimatort Hovenäset in einer kalten Januarnacht ein Feuer aus. Dabei werden zwei Bootshäuser zerstört – eines davon gehört August. Als plötzlich eine Leiche auftaucht, ermittelt die Polizei nicht wegen Brandstiftung, sondern wegen Mordes! Jemand in dem verschlafenen Küstenort versucht, ein dunkles Geheimnis zu verbergen, und auf einmal befinden sich sowohl Maria als auch August in der Schusslinie.

Festivalticket inkl. aller Lesungen: 60,- Euro
Einzelticket für eine Lesung: 15,- Euro, ermäßigt 12,- Euro

Mehr Informationen gibt’s auf der Seite vom Mordsharz Festival. Tickets können auf der Festivalseite online reserviert werden.

„Speed: Die Erzählungen aus dem Exil“

Obst- und Blumengarten, Russische Kolonie 12, 14469 Potsdam, Samstag, 2. September 2023, 15:00 Uhr
Im Garten vorgelesen

„Zum Spaß war er ein Spötter, und wenn es ernst wurde, ein Idealist. Er bewies es, als ihn der Umschwung der Zeit aus einem Ästheten zu einem Moralisten machte; er bewies es im Exil.“ So charakterisierte Hermann Kesten seinen Schriftstellerkollegen Klaus Mann.
Klaus Manns hintergründige Erzählungen aus dem Exil, die zum Großteil erst nach seinem Tod veröffentlicht wurden, entstanden zwischen 1933 und 1943. Es sind literarische Momentaufnahmen, die in Paris und Prag, am Mittelmeer und in der bayerischen Provinz spielen und zumeist von einem besonderen, überraschenden Vorfall berichten.

Gelesen von Uve Teschner
Musikalische Begleitung von Mark Wallbrecht, Saxophon

Eintritt: 15,00 Euro (Karten nur im Vorverkauf)
Lesung: 15:00 Uhr

Mehr Informationen gibt’s auf der Seite der Urania Potsdam.

„Die schlafenden Geister des Lake Superior“ mit Ben Aaronovitch und Uve Teschner

Lesungen auf der Leipziger Buchmesse und in München. Ben Aaronovitch und Uve Teschner lesen aus „Die schlafenden Geister des Lake Superior“.

Zum Inhalt:
Agentin Kimberley Reynolds arbeitet in einer Spezialabteilung des FBI, zuständig für seltsame, übernatürliche und schlichtweg okkulte Dinge. Nach dem rätselhaften Hilferuf ihres Exkollegen Henderson muss Reynolds abrupt nach Eloise, Wisconsin, reisen. Die Situation dort ist dramatisch: Ein Eistornado hat Stadtverwaltung und Polizeirevier in einen Trümmerhaufen verwandelt. Henderson ist spurlos verschwunden. Alles deutet darauf hin, dass er gewaltsam entführt wurde – von etwas, das kein Mensch war. Und unversehens hat Reynolds einen Fall am Hals, gegen den jede ›Akte X‹ wie ein Kinderspiel aussieht.

Termine der Lesungen:

Freitag, 28. April 2023: Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig, 12:30 bis 13:00 Uhr
Phantastische Leseinsel 1 – Halle: 3, Stand: C506

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Seite der Leipziger Buchmesse.

Donnerstag, 4. Mai 2023: Hugendubel München, Karlsplatz 12, 80335 München, 20:15 Uhr
Eintritt: ab 10,13 Euro

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Seite der auf dieser Seite.

Lauscherlounge: „Das Lufer Haus – Die verschollenen Aufnahmen (live)“

ufaFabrik, Viktoriastraße 10, 12105 Berlin, Samstag, 11. März 2023, 20:00 Uhr
Batschkapp, Gwinnerstraße 5, 60388 Frankfurt am Main, Donnerstag, 30. März 2023, 20:00 Uhr
Live-Hörspiel ‚Das Lufer Haus – Die verschollenen Aufnahmen“

„Wer den Gruselfilm „Blair Witch Projekt“ mochte, wird dieses Hörspiel lieben […] (Spiegel Online, 2012)

Inhalt:

Im Jahr 2008 verbringt ein parapsychologisches Forscherteam einige Tage im legendären Spukhaus der Familie Lufer und verschwindet dort spurlos. Lediglich die kürzlich aufgefundenen Tonaufnahmen der Expedition liefern ein verstörendes Zeugnis der Geschehnisse.

Dieses Hörspiel ist anders als andere Hörspiele – schonungslos, real und authentisch eröffnet diese dokumentarische Erzählweise eine neue Dimension des Horrors. Die Theatersaalbühne der ufaFabrik wird nun zum Ort des Geschehens und Autor und Regisseur Kai Schwind inszeniert mit allen Mitteln der Tonkunst ein ganz besonders packendes Live-Erlebnis.

Besetzung: Gabriele Blum, Vera Molitor, Matti Krause, Gunnar Helm und Uwe Teschner

Eintritt: Berlin 19 – 24 Euro, Frankfurt 25 – 30 Euro
Beginn: 20:00 Uhr

Mehr Informationen sowie die Ticktes gibt’s auf der Seite der Lauscherlounge. Hier finden Sie auch alles Wissenswerte zu den Veranstaltungen in Berlin und in Frankfurt.

Lauscherlounge: „Die vergessene Welt (live)“

ufaFabrik, Viktoriastraße 10, 12105 Berlin, Freitag, 7. Oktober 2022, 20:00 Uhr
Live-Hörspiel ‚Die vergessene Welt“

Die Lauscherlounge präsentiert das Live-Hörspiel „Die vergessene Welt“ nach dem legendären Abenteuerroman Sir Arthur Conan Doyle erstmals in der ufaFabrik. Die Erzählung über die Erkundung des geheimnisvollen Plateaus im südamerikanischen Dschungel, das von Urtieren bewohnt sein soll, wurde 2005 von Ripper Records als Hörspiel produziert. Nun wird es von Sprechern und Geräuschemachern rund um Oliver Rohrbeck als packendes Live-Erlebnis auf der Bühne der ufaFabrik zum Leben erweckt.

Inhalt:
London im Jahr 1912: Der verschrobene Wissenschaftler Professor Challenger behauptet, auf einem Hochplateau im südamerikanischen Urwald lebendige Dinosaurier entdeckt zu haben. Obwohl seine Kollegen ihn für verrückt halten, wird eine Expedition zum Amazonas gesandt. Die Teilnehmer entdecken dort tatsächlich urzeitliches Leben und müssen die haarsträubendsten Abenteuer bestehen: Sie werden von Flugechsen angegriffen, von fleischfressenden Dinosauriern gejagt und geraten in die Fänge blutrünstiger Affenmenschen.

Besetzung: Oliver Rohrbeck , Gerrit Schmidt-Foß, Uve Teschner uvm.

Eintritt: 18,90 – 24,20 Euro
Einlass: 19:00 Uhr

Mehr Informationen sowie die Ticktes gibt’s auf der Seite der Lauscherlounge.

Amor Towles und Uve Teschner stellen „Lincoln Highway“ vor

Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg, Mittwoch, 14. September 2022, 19:30 Uhr

Amor Towles stellt seinen neuen Roman »Lincoln Highway« vor.

Zum Inhalt:

Im Juni 1954 wird der achtzehnjährige Emmett aus dem Gefängnis entlassen. Nach dem Tod ihres Vaters wollen Emmett und sein jüngerer Bruder Billy Nebraska verlassen und nach Kalifornien gehen, wo sie ihre Mutter vermuten, die sie vor acht Jahren verließ. Kurz vor der Abfahrt in ihrem 48er Studebaker tauchen allerdings zwei Freunde aus dem Gefängnis auf, mit einem anderen Ziel: New York City. »Lincoln Highway« (Hanser; Übersetzung: Susanne Höbel) begleitet vier elternlose Jungs auf einem zehntägigen Abenteuer quer durchs Land, entlang der ersten Autobahn Amerikas. Fragen nach Heimat, Erwachsenwerden und Verantwortung werden von witzigen und unglaublichen Begegnungen ergänzt und bilden so einen vielschichtigen Roman.

Moderation: Margarete von Schwarzkopf
Deutsche Lesung: Uve Teschner

Wann:
Mittwoch, 14. September 2022
Beginn: 19:30 Uhr 

Wo:
Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38, 22087 Hamburg

Tickets:

Der Vorverkauf beginnt zum 15.8.2022, 9.00 Uhr. Mehr Informationen sowie die Tickst gibt’s auf der Seite von Reservix.

 

„Heinrich-Heine-Lesung zum 225. Geburtstag“ im Palais Wittgenstein Düsseldorf

Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7-9, 40213 Düsseldorf, Sonntag, 11. September 2022, 11:00 Uhr

Das Symphonische Palais zu Heines 225. Geburtstag

Der Dichter Heinrich Heine ist einer der berühmtesten Söhne Düsseldorfs. 1797 wurde er in einem Haus an der Bolkerstraße geboren und hat zeitlebens von seiner Heimat geschwärmt.

Zu Heinrich Heines 225. Geburtstag verbindet das Symphonische Palais romantische Musik mit Texten Heinrich Heines. Mitglieder der Düsseldorfer Symphoniker interpretieren Franz Schuberts Oktett F-Dur, das die Grenzen der Kammermusik auslotet, der bekannte Hörbuch-Sprecher Uve Teschner rezitiert Heine-Texte.

Mehr Informationen gibt’s auf der Seite der Düsseldorfer Tourmismus.

„David Lagercrantz und Uve Teschner“: Lesereise vom 30. März bis 1. April

Lesereise mit Uve Teschner

An drei aufeinanderfolgenden Abenden lesen David Lagercrantz und Uve Teschner aus „Der Mann aus dem Schatten“ von David Lagercrantz.

Zum Inhalt:
Stockholm 2003: Ein Schiedsrichter der Fußballjugend wird erschlagen aufgefunden. Der Verdacht fällt sofort auf einen überengagierten Vater, doch es fehlen Beweise. Der neue Polizeichef holt daraufhin zwei Außenseiter ins Team: die junge Streifenpolizistin Micaela Vargas, die aus demselben Problemviertel wie der Verdächtige stammt, und den renommierten Psychologen Hans Rekke, ein brillanter Beobachter und Spezialist für Verhörtechniken. Rekke folgt bald einer ganz anderen Spur und gibt nicht nur Vargas Rätsel auf. Doch nur wenn beide an einem Strang ziehen, haben sie eine Chance gegen übermächtige Gegner. Denn dieser Fall ist weit größer, als anfangs angenommen.

Termine der Lesungen:

Mittwoch, 30. März 2022: Mash Stuttgart, Forststraße 7, 70174 Stuttgart, 20:00 Uhr
Eintritt: 15 Euro
Tickets gibt’s auf der Seite des Veranstalters Mash.

Donnerstag, 31. März 2022: Forum Volksbank, Bahnhofstraße 3, 51674 Wiehl, 20:00 Uhr
Eintritt: 15 Euro
Tickets gibt es bei der Buchhandlung Hansen & Kröger.

Freitag, 1. April 2022: Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, 80333 München, 20:00 Uhr
Eintritt: 15 Euro/10 Euro ermäßigt
Es gibt auch Tickets, um die Veranstaltung im Stream online zu schauen. Alle Infos auf der Seite des Literaturhaus München.

Mehr Infos zu den Veranstaltungen finden Sie auf der Seite von Penguin Random House.

„Quanten Camper Calamari“ Lesung im DAK Servicezentrum Köln

DAK Servicezentrum Köln, Neumarkt 49, 50667 Köln, Mittwoch, 1. Dezember 2021, 19:00 Uhr

Quanten Camper Calamari von Aljoscha Jelinek, gelesen von Uve Teschner

Game-Designer Andy Pinch tritt beruflich und privat auf der Stelle. Da begegnet er der Tramperin Malika und ihrem sprechenden Tintenfisch Humbi. Bezaubert von ihrem Banjo-Spiel, folgt Andy ihr auf eine fantastische Reise durch Raum und Zeit. Doch der Roadtrip im klapprigen Camper ist alles andere als beschaulich: Killer sind Malika auf den Fersen, dahinter steckt ihr Exfreund, der Unsterbliche Stone.

Mit Phantasie, Witz und Tiefgang inszeniert Aljoscha Jelinek eine Verfolgungsjagd, die an Douglas Adams‘ Weltraumfabel Per Anhalter durch die Galaxis erinnert. Schließlich kommt es zum Showdown – und die Freundschaft der Tramper wird auf eine harte Probe gestellt.

Mehr Informationen gibt’s auf der Seite der DAK. Kostenfreie Tickets können auf dieser Seite online reserviert werden.