kulturradio vom rbb „Für eine Akademie des Streitgesprächs“

kulturradio, Montag, 23. März 2020, 19:04 Uhr
Rolle: Voice Over

Für eine Akademie des Streitgesprächs

Vor 70 Jahren wird in der DDR die „Deutsche Akademie der Künste“ gegründet

Am 24. März 1950 wird die „Deutsche Akademie der Künste“ in Ostberlin gegründet. 1972 benennt sie sich in „Akademie der Künste der DDR“ um. Von Anfang an ist sie eine Institution, die den DDR-Staat kulturell repräsentieren soll. Zugleich versucht sie ein Nischendasein freier Kunst zu führen.

1993 konstituieren sich die Akademien beider deutscher Staaten neu zu einer gemeinsamen Einrichtung. Die Präsidenten Heiner Müller – Ost – und Walter Jens – West – hatten beharrlich um ein gleichberechtigtes Miteinander gerungen. Heute zählt sie in ihren Sektionen Bildende Kunst, Baukunst, Musik, Literatur, Darstellende Kunst sowie Film- und Medienkunst 419 Mitglieder.

Eine Sendung von Dunja Welke.

Alle Infos zur Sendung „Für eine Akademie des Streitgesprächs“ finden Sie auf der Seite des Kulturradios.

Dororo (Staffel 1)

Amazon Prime Video, deutschsprachige Erstausstrahlung ab dem 8. März 2020
Synchronrolle: Tanosuke (Hiroki Takahashi)

Folge 4: Das Kapitel vom Dämonenschwert (妖刀の巻)

Ein elternloses Kind namens Dororo, das sich mit verschiedenen Gaunereien über Wasser hält, [trifft] bei seiner Flucht vor ein paar Ganoven auf einen jungen Mann in zerlumpten Kleidern, der eine Maske und Prothesen anstelle seiner Gliedmaßen trägt. Als unvermittelt ein in Schlamm gehüllter Dämon aus einem nahe gelegenen Fluss aufsteigt und Dororos Verfolger verschlingt, besiegt der Maskierte das Wesen trotz seines Handicaps scheinbar mit Leichtigkeit. Begeistert von den Fähigkeiten des Unbekannten beschließt Dororo, diesen auf seiner Reise zu begleiten…

Zur Episode:
Dororo und Hyakkimaru treffen auf den Scharfrichter Tanosuke. Sein Schwert ist von einem Teufelsgott besessen und ein magisches Dämonenschwert. Mit knapper Not gelingt es ihnen, Tanosuke zu schlagen. Doch das Dämonenschwert geht in Dororos Hände über, und es ergreift von ihm Besitz.

Weitere Informationen zu der Serie gibt es bei Fernsehserien.de.

Ohrenbär „Mission Hase“

radioBerlin 88,8, Montag, 16. März 2020 bis Freitag, 20. März 2020, 19:05 Uhr;
Rolle: Erzähler

Ohne Hase geht gar nichts, findet Leo. Deshalb schleppt er sein Lieblings-Kuscheltier überall mit hin: in den Kindergarten, auf den Spielplatz, auf Ausflüge. Und natürlich schläft Hase nachts in Leos Bett. Nur manchmal ist Leo so beschäftigt, dass er Hase aus Versehen irgendwo liegen lässt. Wenn die anschließende Hase-Such-Aktion dann erfolglos bleibt, ist Leo untröstlich. Doch was Leo nicht weiß: Hase führt ein Doppelleben. Sobald kein Mensch mehr hinsieht, kann Hase es kaum erwarten, die Dinge selbst in die Pfote zu nehmen. Und am Ende dort aufzutauchen, wo ihn niemand vermutet.

Autorin: Anne Jaspersen

Zeiten der Ausstrahlung auf radioBerlin 88,8 jeweils 19:05 Uhr
Mo 16.03.2020: Das verschwundene Armband
Di 17.03.2020: Ausflug im Aufzug
Mi 18.03.2020: Eine Pfotevoll Sand
Do 19.03.2020: Hase auf und davon
Fr 20.03.2020: In letzter Sekunde

Der Ohrenbär wird auch im WDR 5 um 19:45 und auf NDR info um 19:50 Uhr gesendet.

Nachzuhören ist die Radiogeschichte auf der Seite des Ohrenbär.

Arte „Tagebuch einer Kammerzofe“

Arte, 26. Februar 2020 um 20:15 Uhr
Synchronrolle: Joseph (Vincent Lindon)

Am 1. April 2015 kam der Film „Journal d’une femme de chambre“ – zu Deutsch „Tagebuch einer Kammerzofe“ – des französischen Regisseurs Benoît Jacquot in die französischen Kinos. Die Geschichte wurde bereits mehrfach verfilmt und für das Kino adaptiert, doch das hat Jacquot nicht davon abgehalten, den Stoff erneut zu verfilmen und der berühmten französischen Schauspielerin Léa Seydoux, die zu dieser Zeit in die Rolle des Bond-Girls stieg, die Hauptrolle zu geben. Vorlage für den Film ist der Roman des französischen Schriftstellers Octave Mirbeau „Das Tagebuch einer Kammerzofe“, der im Juli 1900 erschien, also im Zeitalter der „belle époque“. Vier Kinofassungen des Romans existieren bereits sowie zahlreiche Adaptationen für das Theater – in Frankreich und im Ausland. Nun erscheint der Film auch endlich in Deutschland.

Zum Inhalt:
Frankreich um 1900. Die selbstbewusste Kammerzofe Célestine erhält eine Stelle in der Normandie. Im Haus der Lanlaires trifft sie zum einen auf die tyrannische Hausherrin, Madame Lanlaire, zum anderen auf Monsieur Lanlaire, einen unverbesserlichen Lüstling. Während sich Célestine mit der Köchin Marianne und den Frauen in der Nachbarschaft schnell anfreundet, bleibt der Gärtner Joseph ihr zunächst verschlossen. Als er sich ihr gegenüber öffnet, erfährt sie, dass er antisemitische Flugschriften verteilt und sich mit seinem Ersparten eine neue Existenz in Cherbourg aufbauen möchte. Er bietet ihr an, ihn als seine Frau zu begleiten. Nach einiger Überlegung willigt Célestine ein. In der Nacht stehlen sie das Silber der Hausherrin und melden den Vorfall am Morgen darauf. Die Polizei findet keine Indizien und vermutet, dass die Täter Berufsverbrecher aus Paris waren. Nach einigen Monaten kündigt Joseph nach 15-jähriger Dienstzeit und bittet Célestine, ebenfalls zu kündigen, wenn er ihr ein Zeichen gebe. In der letzten Szene fahren Célestine und Joseph in eine gemeinsame Zukunft.

Christoph Gröner, der künstlerische Leiter des Filmfests München, erläutert in diesem Video, warum es sich lohnt, „Tagebuch einer Kammerzofe“ anzuschauen.

Mehr Infos zum Film „Tagebuch einer Kammerzofe“ finden Sie hier sowie auf der Detailseite von Arte.

„Archibalds große Pläne“

Netflix, deutschsprachige Erstausstrahlung seit dem 6. September 2019
Synchronrolle: Mikeal (Eric Bauza)
Folge 4: Das Fluggleiter-Picknick/Der Freihand-Wheelie

Das junge Hühnchen Archibald lebt stets im Moment und verbreitet seine positive Weltauffassung.

Weitere Informationen zu der Serie gibt es bei Fernsehserien.de.

„Victor und Valentino“ – Staffel 1

Cartoon Network, deutschsprachige Erstausstrahlung seit dem 28. Oktober 2019
Synchronrolle: Mic / Hun (Daran Norris)
Folge 18: Willkommen in der Unterwelt (1)

Victor und Valentino sind für Halbbrüder sehr verschieden. Victor ist etwas jünger, heißspornig und unbedacht. Er ist leicht für etwas zu begeistern, aber auch schnell gelangweilt. Valentino ist besonnener und klüger. Die beiden halten immer zusammen. Dank ihrer Oma, die übernatürliche Fähigkeiten besitzt, erleben sie viele Abenteuer, für die es ganz sicher keine rationale Erklärung gibt.

Zur Episode:
Victor und Valentino sind für Halbbrüder sehr verschieden. Victor ist etwas jünger, heißspornig und unbedacht. Er ist leicht für etwas zu begeistern, aber auch schnell gelangweilt. Valentino ist besonnener und klüger. Die beiden halten immer zusammen. Dank ihrer Oma, die übernatürliche Fähigkeiten besitzt, erleben sie viele Abenteuer, für die es ganz sicher keine rationale Erklärung gibt.

Weitere Informationen zu der Serie gibt es bei Fernsehserien.de.

„The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd“ – Staffel 3

RTL Passion, deutschsprachige Erstausstrahlung seit dem 09. April 2019
Synchronrolle: Dr. Yates (Gil Bellows)
Folge 9: Heroisch

Die Zukunft meint es nicht gut mit den Menschen. Umweltkatastrophen haben dafür gesorgt, dass ein Großteil der weiblichen Bevölkerung unfruchtbar geworden ist. Unter dem Namen Gilead hat sich ein Teil der USA abgespalten.

Desfred (Elisabeth Moss) ist eine der wenigen noch fruchtbaren Frauen und arbeitet als Magd im Palast des Commanders. Sie gehört einer Kaste von Frauen an, die zu sexueller Dienerschaft gezwungen wird als Teil eines letzten, verzweifelten Versuchs, Nachkommen für das verwüstete Land hervorzubringen. Desfred hat nur ein Ziel: die Tochter wiederzufinden, die man ihr genommen hat. Auf der Suche muss sie sich zwischen Commandern, deren grausamen Ehefrauen und anderen Mägden behaupten, von denen jede eine Spionin für Gilead sein könnte.

Weitere Informationen zu der Serie gibt es hier.

Ohrenbär „Zwerg Goliath und Riesin Liliput bekommen Besuch“

radioBerlin 88,8, Freitag 01. November 2019 bis Sonntag 03. November 2019, 19:05 Uhr; Rolle: Erzähler

Zwerg Goliath, der kleine Riese, und Riesin Liliput, die große Zwergin, leben glücklich in ihrem Haus am Meer. Eines Tages trifft ein Paket ein, dem 17 winzige Cousinen der Riesenzwergin entsteigen. Zwerg Goliath freut sich über den unerwarteten Besuch. Mit den Zwerginnen kann er herumtollen oder Federball spielen, was mit Riesin Liliput nie möglich ist, weil sie fast so groß wie ein Kirchturm ist. Als Zwergin Krimhilde ihm dann noch von ihrer Heimat erzählt, wo alles die richtige Größe für ihn hätte, kommt er ins Grübeln. Dass seine Riesenfreundin immer trauriger wird, fällt ihm dabei gar nicht auf.

Autor: Mario Göpfert

Zeiten der Ausstrahlung auf radioBerlin 88,8 jeweils 19:05 Uhr
Fr 01.11.2019 Was steckt im Paket?
Sa 02.11.2019 Siebzehn kleine Nervensägen
So 03.11.2019 Freud und Leid

Der Ohrenbär wird auch im WDR 5 um 19:45 und auf NDR info um 19:50 Uhr gesendet.

Nachzuhören ist die Radiogeschichte auf der Seite des Ohrenbär.

Arte „Stadt Land Kunst“ vom 07.10. bis 18.10. jeweils ab 13 Uhr

Arte, 7. Oktober bis 18. Oktober 2019, 13:00 Uhr sowie 28. Oktober bis 1. November
Rolle: Erzähler

Jeden Tag eine kleine Pause im Alltag: ARTE lädt täglich auf eine Reise an besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen.

Die Magazinreihe reist an europäische Orte, die Künstler*innen und ihre Werke maßgeblich beeinflusst haben. So eröffnen sich neue Perspektiven auf Städte, Landschaften und Regionen und lassen Kulturerbe lebendig werden.

7. Oktober:
Jurassic Park, Spielbergs hawaiianischer Traum / Der Wein, Ausdruck der korsischen Seele / In Auckland lässt sich’s gut joggen …

8. Oktober:
Sempés schelmisches Paris / Japan: Christen im Untergrund / Haiti, vom Traum zum Albtraum

9. Oktober:
Melina Mercouri, Königin von Athen / Schottland, Heimat Maria Stuarts / Ägypten: Begegnung zweier Berühmtheiten

10. Oktober:
Glücklich wie Peter Mayle in der Provence / Odessa, die schöne Laune Katharinas II. / Mondlandschaft Hawaii

11. Oktober:
Kandinskys buntes Bayern / Tunesiens jüdisches Erbe / Sydney unter der Fuchtel zweier fragwürdiger Damen

12. Oktober:
Asunción: Schauplatz der Spionageromane von Graham Greene / Paraguay: Das legendäre Missionswerk der Jesuiten / Paraguay: Gefährliche Mission

14. Oktober:
Japan: Paul Claudels Inseln aus Gold und Schnee / Türkei: Auf den Spuren von Homo sapiens / Panamakanal: Geburt einer Legende

15. Oktober:
Hawaii: Mark Twain spitzt seine Feder / Limousin: Schicksalhaftes Porzellan / Ipanema: High as a Kite

16. Oktober:
Cornwall: Virginia Woolfs glückliche Kindheit / Piemont: Klassenkampf auf dem Reisfeld / Kanarische Inseln: Rendezvous mit Moby Dick

17. Oktober:
Maine: Stephen Kings gruselige Heimat / Santorini: Berauschende Kykladeninsel / Place de la Concorde: Die größte Rollschuhbahn in Paris

18. Oktober:
Griechenland: Chateaubriands Traum vom Heldentum / Shetlandinseln: Heimat der Wikinger / New York: Ein Brot als Zankapfel

28. Oktober:
Bristol: Banksys Fassaden / Die unbezwingbaren christlichen Türken von Mardin / Ceylons blendende Schönheit

29. Oktober:
Alaska: Into the Wild / Rothenburg: Konzentrat deutscher Geschichte / Riga: Eine großartige kleine Erfindung

30. Oktober:
Henry James und die Damen in Boston / Schweden: Design von Mutter Natur / Café Procope, ein Pariser Literatentreff

31. Oktober:
Malewitschs ewige Ukraine / Edinburgh, die schöne Schottin / Brazzaville, Bacongo im Widerstand

1. November:
Jo Nesbøs düsteres Oslo / Pansori, wie Koreas Seele singt / Istanbul, der bittere Geschmack der Revolte

Alle Infos zur Sendung „Stadt Land Kunst“ finden Sie auf der Seite von Arte.

„Speechless“ – Staffel 3

ProSieben Fun, deutschsprachige Erstausstrahlung seit dem 21. September 2017
Synchronrolle: Omar (Philip Anthony-Rodriguez)
Folge 21: Steil nach oben

Die Serie begleitet die Familie DiMeo. Der erstgeborene Sohn der Familie DiMeo, JJ (Micah Fowler), hat eine schwere Entwicklungsstörung. Er ist auf einen Rollstuhl angewiesen und kann sich nicht verbal äußern. So ist seine Mutter Maya (Minnie Driver) in die Rolle seiner stärksten Fürsprecherin gewachsen. Sie kämpft für ihn und gegen die Steine, die die Gesellschaft ihm in den Weg legt. Manchmal aber auch gegen Windmühlen – sehr zum Leidwesen der anderen Familienmitglieder. Während die Familie mittlerweile mit den besonderen Herausforderungen gut zurecht kommt, schafft sie sich doch immer wieder unnötiger Weise neue.

Zur Episode:
Als JJ eine Mail vom College bekommt, ist seine ganze Familie aufgeregt – und tatsächlich erhält er endlich seine erste Zusage. Der Auszug rückt also immer näher. Vorher will er aber noch Izzys Vater kennenlernen. Das Treffen gestaltet sich dann aber ganz anders als erwartet.

Weitere Informationen zu der Serie gibt es bei Fernsehserien.de.