Denglers Buchkritik „vielseitig“

Alex Dengler zu „Nur das Schaf war Zeuge“ (Bunburry – Ein Idyll zum Sterben, Folge 8) von Helena Marchmont

„Der vielseitige Hörbuchsprecher Uve Teschner gibt auch Alfie & Co. eine unverwechselbare Stimme! Er unterstreicht mit seiner Stimme den Charme der Krimi-Reihe.“

Den gesamten Artikel zum Hörbuch „Nur das Schaf war Zeuge“ (Bunburry – Ein Idyll zum Sterben, Folge 8) von Helena Marchmont finden Sie auf der Seite von Denglers Buchkritik.

Ronin Hörverlag: Let’s Hear »Das Holländerhaus«

Videobesprechung des Ronin Hörverlag zu „Das Holländerhaus“ von Ann Patchett

In dieser Episode geht es um Ann Patchetts Roman »Das Holländerhaus«, erschienen als Hörbuch. Es liest Uve Teschner, der aus vielen Hörbüchern bekannt ist, u.a. »Die Gestrandeten«, »Oryx und Crake« und »Mars Override« sowie aus dem neuem Panem-Teil »Die Tribute von Panem X – Das Lied von Vogel und Schlange«. Wir sprechen über neben dem Buch auch über die Autorin und den Sprecher.

Das Video zum Hörbuch „Das Holländerhaus“ von Ann Patchett:

Letterheart „Ein fantastisches Zusammenspiel“

Jill zu „Die Gestrandeten (Anno Initium)“ von Dinko Skopljak

Die Gestrandeten ist das erste Hörbuch, das ich komplett gehört habe, obwohl ich auch das Buch neben mir liegen hatte. Die Geschichte hat einfach einen unfassbar spannenden Aufbau und kann immer wieder überraschen, dass man eigentlich gar keine andere Wahl hat, als gebannt zuzuhören. Den perfekten Abschluss dazu machen dann noch die Sprecher – Uve Teschner ist Hörbuchliebhabern bestimmt ein Begriff und sorgt auch hier für eine einzigartige Atmosphäre. Doch auch Vera Teltz trägt ihren Teil grandios mit dazu bei und im Zusammenspiel entsteht hier ein fantastisches Hörvergnügen, das ich jedem nur empfehlen kann.

Den gesamten Artikel zum Hörbuch „Die Gestrandeten (Anno Initium)“ von Dinko Skopljak finden Sie bei Letterheart.

Leser-Welt „eindringliche Erzählweise“

Jana Trautmann zu „Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange“ von Suzanne Collins

„Uve Teschner ist die perfekte Besetzung für dieses Hörbuch, denn mit seiner besonnenen, ruhigen Art fängt er Coriolanus Snows Wesen auf den Punkt ein. Seine eindringliche Erzählweise packt den Zuhörer schon bei den ersten Sätzen und nimmt ihn über 140 Tracks mit in diese brutale, intrigante Welt. Emotional auf den Punkt betonend, gelingt es ihm, eine gewisse Nähe zu den Hauptfiguren aufzubauen, wodurch man sich wunderbar in diese hineinversetzen kann und mit ihnen hofft, bangt und fürchtet. Selbst Snows Beweggründe kann man nachvollziehen und ihm nicht wirklich übelnehmen – wenn auch deren Ausgang für einige Figuren zu keinem guten Ende führt.“

Den gesamten Artikel zum Hörbuch „Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange“ von Suzanne Collins finden Sie auf Leser-Welt .

Denglers Buchkritik „starke Stimme“

Rezension zu „Bluthölle“ von Chris Carter

„Christ Carter ist einer der weltweiten Thriller-Kult-Autoren! Für den Abstieg in die psychologische Hölle braucht es eine starke Stimme. Uve Teschner liest mit starker Stimme, bringt Nuance zur Geltung und hält einen in der Bluthölle gefangen, bis zu letzten Minute.“

Den gesamten Artikel zum Hörbuch „Bluthölle“ von Chris Carter finden Sie auf der Seite von Denglers Buchkritik.

Ronin Hörverlag: Podcast mit Uve Teschner als Gast

Sprecherbox: Der Podcast rund ums Thema Hörbuch

In der 14. Folge unseres Podcasts haben wir ein besonderes Geschenk für dich (und eigentlich auch für uns): wir haben es geschafft, den großartigen Uve Teschner vors Mikro zu bekommen.

Der Mann ist einfach umwerfend: er synchronisiert, spricht in Features, Hörspielen, Werbung, Voice-Overs und hat mittlerweile fast schon 350 Hörbücher eingesprochen!
2016 wurde er von Audible-Hörern zum “Sprechergott” gekürt.

In der Sprecherbox erzählt er uns, wie er den Quereinstieg in die Branche geschafft hat, wie er sich auf eine Produktion vorbereitet, wer seine eigenen Vorbilder sind und wie sein Traumprojekt aussieht.

Der Podcast kann auf der Seite vom Ronin Hörverlag kostenfrei angehört werden.

Books and Cats „wie immer gut“

Verena zu „Bunburry – Ein Idyll zum Sterben“ (Folgen 1 und 2) von Helena Marchmont

„Insgesamt kann man die beiden Geschichte/Fälle gut hören, was natürlich auch an Uve Teschner liegt. Den Sprecher kenne ich schon von anderen Hörbücher und er war mit ein Grund, warum ich diese neue Reihe ausprobieren wollte. Er liest wie immer gut und ich konnte ihm problemlos und gut zuhören.“

Den gesamten Artikel zum Hörbuch „Bunburry – Ein Idyll zum Sterben“ (Folge 1 und 2) von Helena Marchmont finden Sie auf der Seite von Books and Cats.

Bambinis Bücherzauber „lebendige Vortragsweise“

carter-death-call-er-bringt-den-tod

Dana zu „Death Call“ von Chris Carter

„Die Stimme von Uve Teschner passt sehr gut zu dieser düsteren Handlung. Der tiefe Klang macht die Geschichte noch lebendiger und unterstützt die unheimliche Atmosphäre. Durch Anpassungen in der Tonlage und Sprechweise kann man auch die unterschiedlichen Charaktere gut auseinander halten. Die lebendige Vortragsweise macht die Szenen noch authentischer und manchmal hatte ich das Gefühl, das Grauen selbst spüren zu können.“

Den gesamten Artikel zum Hörbuch „Death Call“ von Chris Carter finden Sie auf der Seite von Bambinis Bücherzauber.

Merlins Bücher „Suchtfaktor“

Anja Gollasch zu „Der Knochenbrecher“ von Chris Carter

„Uve Teschner liest auch den dritten Band, weshalb sich Freunde der Reihe bedenkenlos zurücklehnen und sich von der Geschichte einnehmen lassen können. Seine Ausdrucksweise und die grandiose Inszenierung der einzelnen Personen weckt geradezu einen gewissen Suchtfaktor, weshalb der Verlag einfach keine bessere Besetzung für diese Rolle haben finden können.“

Den gesamten Artikel zum Hörbuch „Der Knochenbrecher“ von Chris Carter finden Sie auf der Seite von Merlins Bücher.

Uve Teschner im Interview bei Audible

Vrenis Kolumne: Ein Interview mit Uve Teschner
Vreni Frost beginnt ihre Kolumne folgendermaßen: „Ich bin ein riesen Fan von Uve Teschner. Ich wähle meine Bücher danach aus, ob er sie spricht. Ich bewundere seine Fähigkeit, Büchern Leben einzuhauchen und die unterschiedlichsten Charaktere zu sprechen, ohne je überkandidelt oder unauthentisch zu sein. Durch ihn lerne auch ich unglaublich viel für meine eigene Sprecherkarriere und werde tagtäglich inspiriert, weil ich eigentlich jeden Abend ein Buch höre, das er liest. Fanmoment Ende – kommen wir zum Eingemachten! Uve und ich haben uns kürzlich zum Essen verabredet und herausgekommen ist ein Gespräch mit großartigen Hörinspirationen und Einblicken ins Sprecher-Universum. Viel Spaß!“

Im Anschluss folgen die Fragerunde und einige Hörbuch Empfehlungen.

Das komplette Interview kann auf der Seite vom Audible Magazin nachgelesen werden.