Karlsruher Stadtsagen

hoerbuch-karlsruhesagen

Karlsruher Sagen und Legenden von Christine Giersberg

Auch Karlsruhe hat geschichtlich einiges zu bieten. 73 Minuten Sagen- und Mythengeplauder über alle, die für Karlsruhe mal wichtig waren.

Blickt man aus der Vogelperspektive auf Karlsruhe, versteht man, warum Karlsruhe auch die „Fächerstadt“ genannt wird. Vom Zentrum, dem Schlosse aus, streben 32 Straßen und Alleen strahlenförmig in alle Himmelsrichtungen. Das erste Stadtgebiet bildeten, einem Fächer gleich, die neun nach Süden laufenden Straßen. Mit dem Bau seiner neuen Residenz Karlsruhe, mitten im Hardtwald, erfüllte sich der Markgraf von Baden-Durlach Karl-Wilhelm einen lange gehegten Wunsch nach einer modernen Stadt. In Durlach, seinem vorherigen Sitz, verweigerten die Bürger den Ausbau der Karlsburg, die Vergrößerung der Parkanlagen und die Modernisierung der Stadt. Am 17. Juni 1715 war Grundsteinlegung für die am Zeichenbrett entworfene Stadt. Eine Hörbuch-Reise in das sagenhafte Karlsruhe, bei der der Verlag die alte Tradition des Geschichtenerzählens aufleben lässt und sie mit dem modernen Medium Hörbuch verbindet.

Erschienen im Verlag John Media, unter www.Stadtsagen.de und bei Amazon

Saarbrücker Stadtsagen

hoerbuch-saarbrueckensagen

Saarbrücker Sagen und Legenden von Christine Giersberg

65 Minuten unterhaltsame Geschichten aus Saarbrücken und Umgebung von Zeiten als es noch Riesen und Zwerge gab bis zu den Napoleonischen Kriegen. Von Rittern, Bäckern, dem Teufel als Wildschwein (mein Favorit), Grafen und anderen armen Schluckern.

Erschienen im Verlag John Media, unter www.Stadtsagen.de

Oder auch bei Amazon

Augsburger Stadtsagen

hoerbuch-augsburgsagen

Augsburger Sagen und Legenden von Marco Kirchner

„Hätt’ ich Venedigs Macht und Augsburger Pracht, Nürnberger Witz, Straßburger Geschütz und Ulmer Geld, wär’ ich der Reichste in der Welt.“ Dieses Sprichwort aus dem 16. Jahrhundert schwärmt von der Stadt Augsburg. Zwischen Lech und Wertach gelegen, war Augsburg schon immer eine Stadt der Superlative. Im Jahr 15 v. Chr. unter Kaiser Augustus als Augusta Vindelicorum gegründet, zählt die Stadt heute zu den ältesten in Deutschland. Unter der Führung der Kaufmannsfamilie Fugger wuchs Augsburg im Mittelalter zu einer Weltmetropole. Kaiser Maximilian I. besaß hier ein Haus und Kaiser Karl V. hatte eigene Räume im Fuggerschen Stadtpalast. Nach dem Dreißigjährigen Krieg endete die Augsburger Pracht für lange Zeit. Erst mit Leopold Mozart, Rudolf Diesel und Bertolt Brecht schimmerte dieser Glanz in Bayerns drittgrößter Stadt wieder auf. Eine Hörbuch-Reise in das sagenhafte Augsburg, mit der der Verlag die alte Tradition des Geschichten- erzählens aufgreift und sie mit dem modernen Medium Hörbuch verbindet.

Erschienen im Verlag John Media, unter www.Stadtsagen.de

Wer möchte kann hier zuschlagen: […]

Richard Laymon „Die Insel“

hoerbuch-laymon

Richard Laymon "Die Insel"

Nach der Explosion ihrer Jacht finden sich acht junge Urlauber auf einer einsamen Südseeinsel wieder, weitab von jeder Zivilisation. Was als Abenteuer beginnt – früher oder später wird sie ja bestimmt jemand retten, denken sie -, entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint: als nämlich einer von ihnen auf bestialische Art und Weise ermordet wird und sich herausstellt, dass die Explosion der Jacht kein Unfall war…

Ein nervenzerreißendes Katz-und-Maus-Spiel von Richard Laymon, einem der meistverkauften Horror- und Thriller-Autoren unserer Zeit.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Wer sich den Trailer ansehen möchte bitte hier klicken: […]

Audible weist ausdrücklich darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist. Einige Szenen enthalten sehr gewaltvolle Beschreibungen.

 

Sebastian Deisler „Zurück ins Leben“

hoerbuch-deislerbio

Sebastian Deisler: Zurück ins Leben – Die Geschichte eines Fußballspielers

Die Geschichte Sebastian Deislers ist die eines jungen Mannes, der als fußballerisches Jahrhundert-Talent gilt, mit 21 Jahren Spielmacher der deutschen Nationalmannschaft wird und dessen Ja-Wort dem FC Bayern München ein Handgeld von 20 Millionen D-Mark wert ist. Aber es ist auch die Geschichte eines unfertigen Burschen aus dem südlichsten Rand der Republik, der von den Medien und dem Fußball zum Heilsbringer stilisiert wird, von dem die Öffentlichkeit Besitz ergreift, der von ihr vereinnahmt wird, der zahlreiche körperliche und seelische Verletzungen erleidet und sich immer weiter zurückzieht. Wenige Tage nach seinem 27. Geburtstag steigt er aus entkräftet, entnervt, gebrochen. Dann verschwindet er von der Bildfläche. Für die Öffentlichkeit kommt diese Entwicklung nicht ganz überraschend. Es war ein langsamer Tod einer Medienfigur, und wir alle haben diesem Verschwinden über Jahre zugesehen. In zahlreichen Gesprächen hat Deisler sich in den zwei Jahren nach seinem Rücktritt dem Journalisten Michael Rosentritt anvertraut. Entstanden ist daraus ein Buch über Begeisterung und Liebe zum Fußball, aber auch über Ängste, Qualen, Selbstzweifel, Depressionen und den mühsamen Weg zurück in ein normales Leben. Jetzt auch als Hörbuch – gelesen von Uve Teschner.

Könnt ihr hier kaufen: […]

Record-Release: „blaue noten für die hunde“

hoerbuch-blaue-noten

„Die „blauen noten für die hunde” sind meine Liebeserklärung an den Blues im Besonderen und an die Liebe als solche.”

Am 16. Februar 2007 Record-Release der Kurzgeschichten-CD "blaue noten für die hunde" (Edition Bärenklau) im Tonellis, Leipzig;

und am 22. März 2007 Eröffnungslesung zur Leipziger Buchmesse im UT Connewitz, Leipzig

Musiker des Peter-Struwwel-Sextett (Tobias Deutsch – keys, Edmund Adler – git, feat. Hendrik Herschenbach – bass, Diana Zoll – vox und Sprache, Uve Teschner – Sprache) begleiten Auszüge aus dem Kurzgeschichten-Hörbuch von Diana Zoll;

die LVZ schrieb dazu: […]

31. Januar 2007 Waschhaus Potsdam „Stumpergasse 29“

hoerbuch-stumpergasse

"In Wien nimmt nicht nur das neue 20. Jahrhundert seinen Anfang, sondern auch der der größte Albtraum der Menschheit. Und das unter Umständen, die so normal erschienen. Doch wenn die Realität plötzlich auf die Seite fällt und die uralten Schatten dahinter sichtbar werden … Hervorragend gelesen und interpretiert von Uve Teschner."

Lesung: "Stumpergasse 29" von Mike Minnis (Edition Bärenklau) im Waschhaus, Potsdam;

am präparierten Klavier: Beate Wein;

Cahlenberg

hoerbuch-cahlenberg

Zitat Buchrücken:

CAHLENBERG ist ein Ort oder eine Gegend, ich weiß es nicht. Niemand weiß es, nicht einmal Thierfelder. Cahlenberg, sagen manche, ist eine Landschaft, irgendwo im Norden, zwischen Wäldern und Seen, eine Moränenlandschaft. Aber keiner von allen, mit denen ich in den letzten Monaten gesprochen habe, war je in Cahlenberg. Später, viel später sagte Thierfelder: Cahlenberg ist das andere. Cahlenberg ist die Sehnsucht. Cahlenberg ist die Vergeltung und die Rache. Aber da war Thierfelder schon schwermütig. Curt Clawohn dagegen sagte: Cahlenberg ist ein Versuch. Cahlenberg ist der letzte Versuch. Doch Clawohn neigt seit jeher zu Übertreibungen. Auch ist er zynisch.

In seiner DDR-Aussteiger-Parabel “Cahlenberg” beweist Bernd Schirmer subversiven Humor, Erfindungsreichtum und konstruktive Leichtigkeit. Ein so hübscher Aphorismus wie “Die Realität ist der Himmel der Phantasielosen” wirkt da nicht sentenzenhaft aufgesetzt, sondern nur wie der Schlußpunkt einer langen, einer traurigen Geschichte.

Ulrich Weinzierl
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Eine schöne Besprechung des Buches gab es in der Berliner-Zeitung

Das Buch ist 1994 bei der Connewitzer Verlagsbuchhandlung erschienen, von dort ist es auch zu beziehen. Das Hörbuch jedoch, mit freundlicher Genehmigung der CVB, nur bei mir.

Das ganze Hörbuch hat in etwa eine Spieldauer von 400 Minuten und gibts in der normalen CD-Version (6 CDs/EUR 30,-) oder als mp3-Version (1 CD/EUR 25,-).

Thriller-Hörbuch „Snuffmovie“

hoerbuch-snuffmovie

"Brians Kumpel Kyle ist dem absoluten Thrill auf der Spur – einem echten Snuff Movie. Nur das dieser alles andere zu sein scheint, als sie es sich vorgestellt hatten. Für Kyle beginnt sich die Realität seiner kleinen Welt rasant zu ändern und auch Brian wird mehr und mehr in Ereignisse gezogen, die er nicht einmal seinen schlimmsten Feinden wünschen würde …"

Hörbuchauskopplung aus dem Buch "Anencephalus und andere vergiftete Träume" von Mike Minnis;
Uve Teschner liest temporeich und packend;